Horatio-Vinzenz Kitzelfrosch

Homepage


Bisheriges Inhaltsverzeichnis:

1.     Vorwort, Bitte und mehr
  1.   Pseudonym I
  2.   Bitte
  3.   Pseudonym II
  4.   Der Exhibitionismus des Denkens
  5.   Mein Umgang mit dem Krebs - kein Hoffnungsgetue
  6.   Das "Ja" zum Leben kann auch Feigheit vor dem Sterben bedeuten
  7.   Gegen den Krebs kämpfen heißt sich selbst beweisen
  8.   Schreiben als Aufbereitung  - der inneren Auseinandersetzzung
  9.   Schreiben als Aufbereitung - der Bewältigung
  10.   Schreiben als Aufbereitung - des Selbstwertgefühls
2.     Den Tod vor Augen Teil 1
  1.   Die Brücke
  2.   Bala-Bala
  3.   Liebe als Ziel
3.     Den Tod vor Augen Teil 2
4.     Den Tod vor Augen Teil 3
  1.   Tagebuch
  2.   Diagnose und Therapiee
5.     Den Tod vor Augen - Gedanken zum Leben an sich
6.     Krebs und Psyche
7.     Krebs und Weltanschauung
8.     Krebs und Umfeld
9.     Prostatakrebs und Liebe
10.     Ausblick auf's Sterbenn
11.     Loswerden und Feedback
12.     Der Versuch einer Danksagung
13.     Stichwortverzeichnis
14.     Literaturhinweise
       

 

<<Der Tod vor Augen>>

ist     meine    autentische Geschichte der letzten 20 Jahre!

 

In diesem Buch werden meine Erlebnisse und deren psychischer Einfluss auf mein Leben beschrieben, die durch Suizidversuch, Unfall und Krebserkrankung gekennzeichnet sind.

 

Alle drei Phasen wurden von dem Zustand "knapp vor dem Sterben" geprägt, wobei der letze noch unverändert anhält.

 

Ich versuche zu beschreiben, wie ich mit diesen Situationen umgegangen bin und wie ich es versuche zu schaffen, wieder Lebensfreude zu entwickeln, obwohl mein vorzeitiges Ende vorbestimmt zu sein scheint.

 

Es ist kein Ratgeber!

 

Aber ich möchte Mut machen!  Weil:

Es gibt  Situationen, die einen an den Abgrund führen können. Mir passierten 3 davon in 4 Jahren. Trotzdem gibt es im Leben immer wieder auch Konstellationen, für die zu kämpfen es sich lohnt. Die wichtigste, so habe ich es festgestellt, ist die

L i e b e   !



Das Umschlaglayout ist eine eigene Produktion.

Eure Meinung würde ich gerne Kennenlernen!

Die Bilder stammen aus meiner langjährigen Röntgensammlung::

  1. Suizid (Bild Gehirn)
  2. Unfall (Bild Stangen und Schrauben in den Brustwirbeln
  3. Prostatakrbes mit Knochenmetastasen (Bild PET-CT der Wirbelsäule)

 

Untertitel:

Meine weitere Überlebens-wahrscheinlichkeit ist nicht besonders groß: 20% auf 5 Jahre, 2-3% auf 10 Jahre! Ich werde versuchen, die Todesbotschaft zu ignorieren, mein Optimismus ist (noch) begrenzt.

Ich beschreibe mein wahres Leben, aus meiner subjektiven Sicht!

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!